Es nagt…

Im Juni gab ich meine letzte Reitstunde. Ich hatte mich nach langem Überlegen dazu entschlossen, den Reitunterricht einzustellen. Unsere Sally hatte ich Anfang Juni verkauft und auch Toni hatte uns mit Fohlen schon verlassen.

Die letzten Monate habe ich dann versucht mich von den anstrengenden Untersuchungen (MRT von der Wirbelsäule, Lumbalpunktion, Nervenleittest, Sehnerv wurde getestet, ob ich Depressionen habe wurde getestet, Intelligenz wurde getestet usw.) zu erholen.

Obwohl ich nun schwarz auf weiß habe, dass ich nicht an Depressionen leide oder beschränkt im Kopf bin, kann mir immer noch keiner sagen, wo meine zitternde Hand herkommt, oder warum ich immer noch so schnell erschöpft bin.

Mittlerweile habe ich mein Studium aufgegeben und mich von der Illusion verabschiedet, dass ich noch einen anderen Berufsweg einschlagen werde.

Seit ich darauf achte, dass mein Tagesablauf sehr geregelt ist, muss ich zumindest tagsüber nicht mehr zwei Stunden schlafen. Klar freue ich mich darüber! Es ist nur etwas nervig, wenn man auf dem Sofa liegt, gute Ideen hat und voller Tatendrang zwei Tage die Ideen umsetzt, um dann wieder drei oder vier Tage in den Seilen zu hängen.

Obwohl ich im Haushalt genug Aufgaben zur Beschäftigung habe, unsere drei verbliebenen Ponys bewege, so fühlt sich mein Dasein im Moment einfach nur nutzlos an.

Gerne würde ich wieder jeden Tag Unterricht geben und sehen, wie strahlend die kleinen Kinder dann ihren Eltern berichten, dass sie das Pony alleine führen durften. Dagegen spricht einfach dieses unberechenbare. Dieses nicht fassbare, was mich dann packt und sagt, ich soll wieder nur im Schneckentempo alles machen.

Ich frage mich manchmal, ob meine Ansprüche zu hoch sind und ich einfach mit dem zufrieden sein sollte, was ich habe.

Dann sage ich mich mir immer „wer nicht kämpft, hat schon verloren“ und wenn ich die letzten vier Jahre nicht gekämpft hätte, dann wäre ich jetzt nicht gesundheitlich da, wo ich heute bin.

Trotzdem nagt es an mir….

v.l. Goldi, Dotty, Cocco und ich

2 Gedanken zu “Es nagt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s