Wieder ein Kurzbesuch in Hamburg

Der Wecker klingelt 4:30 Uhr und ich bereue schweigend, dass wir nicht doch im Hotel übernachtet hatten.

5 Uhr ging es mit dem Auto Richtung Hamburg. Heute eine neue Ambulanz, Endokrinologie. Während ich das Auto über die Autobahn fliegen lasse, schnorchelt Kasper neben mir fröhlich vor sich hin. Selbst ein abruptes Bremsen führte nur zu einem nach vorne Kippen des Kopfes, aber keine Aufwachreaktion. Beneidenswert! Im Sitzen schlafen, egal wie stark gebremst wird.

8:30 Uhr am UKE angekommen. Trotz Berufsverkehr ging es zügig durch Hamburg.

Termin 9:30 Uhr und da wir früher da waren, konnten wir fast sofort zum Arzt. Mit Blutabnahme vor 10 Uhr fertig.

Mal schauen, was die Werte sagen. So wie ich mich fühle, vermute ich, dass der Arzt sich meldet.

Jetzt heißt es: Frühstück, ich komme 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s